Dienstag, 1. Januar 2013

Zwölf Kleider hat das Jahr!

kalender 

Das neue Jahr beginnt und bringt eine neue Herausforderung in Gestalt der Aktion "Zwölf Kleider hat das Jahr". Zu den Regeln unserer spannenden, kleinen Aktion wurde hier und hier schon etwas gesagt.
 Ich habe mir viele Gedanken zu einem Konzept gemacht und mir fiel lange Zeit gar nichts Schlüssiges ein, aber nach einiger Recherche in meinem Schatzköfferchen hatte ich doch noch eine Idee!
Ich werde jeden Monat ein 30er Jahre Kleid nach einem Originalschnitt nähen!
Zum einen habe ich ja schon seit einiger Zeit eine besondere Affinität zu den 30ern, andererseits ist es ein guter Ansporn, mal die Schnitte zu testen. Da auf so gut wie keinem der alten Schnitte irgendwelche Größenangaben stehen, wird es eine schöne Herausforderung.
Und diese beiden Schnitte kommen in die engere Auswahl für den Januar, Vogue 2379 in der knielangen Version oder der Lyon-Schnitt mit den kurzen Ärmeln. Im Moment tendiere ich sehr stark zu Vogue.

Und noch ein kurzer Nachtrag zum gestrigen Silvesterabend: Nach dem Lauf war ich so fertig, dass ich gegen halb 10 ins Bett gekippt bin... 

So, ich hoffe, ihr habt alle ordentlich gefeiert!
Liebe Grüße
Abendstern



Kommentare:

Tina hat gesagt…

Bin sehr gespannt. Ich habe immer sehr großen Respekt vor den "antiken" Schnittmustern, andererseits machen die schon einen bestimmten Reiz aus und kann Dich daher gut verstehen.

Liebe Grüße
Tina

Nähfiddeley hat gesagt…

Ha, ... da bewegen wir uns in der gleiche Zeitspanne. Wird spannend weil ich eigentlich gar keine Schnitte aus der Zeit habe und improvisieren muss mit Schnitten aus den 70s/80s.

Grüßle Steffi

madformod hat gesagt…

Ich wäre eher für das rechte Kleid :-) Aber da Dir diese Schnitte alle so gut stehen, bin ich jetzt einfach mal auf das Ergebnis gespannt !

michou hat gesagt…

Oh, bitte den Vogue - Größe II: ich bin nicht sicher, ob die Größen in D während der 30 bei allen Firmen gleich waren, aber bei Vobach war das 96-76-102 - kommt das hin?

Und was für eine wunderbare Idee - da komme ich mir zwischen Dir, Eva und Tina ja hübsch schäbig vor, so ohne Plan und ohne was Besonderes. Ich gerate in Zugzwang ...!

SwinginCat hat gesagt…

Ich finde das kurze Vogue-Kleid am besten :)

abendstern hat gesagt…

Ok, ihr habt mich überzeugt, es wird das kurze Vogue-Kleid! Ich habe es mir eben nochmal angesehen, das wird ziemlich knifflig! Und was die Größe angeht muss ich mich mal überraschen lassen. Aber ich denke, es wird sich so in diesem Bereich bewegen, Andrea! Ich könnte mir auch sehr gut verstellen, dass da jeder Herausgeber seine eigenen Größentabellen hatte....

Steffi, gerade aus den 70er Schnitten kann man ja einiges rausholen, denn da kam ja vieles aus den 30ern wieder!

Eva, das andere Kleid nähe ich auf jeden Fall auch noch! Aber Vogue ist einfach wintertauglicher, das andere schreit ja förmlich nach dem Frühling!

Julia hat gesagt…

Das finde ich spannend. Dein Schatzköfferchen verdient den Namen wahrhaftig.
Ich bin ja bisher nicht so erfolgreich bei original Vintage-Schnitten gewesen, alle Kleider waren nicht so der Brüller und meistens war der Halsausschnitt so eng, dass ich schon dadurch einen dicken Hals bekam.
Ich gebe aber noch nicht auf....
Viele Grüße
Julia

schildkroete hat gesagt…

Das ist ja ein Schatzkoffer! Ich bon sehr gespannt auf das Voguekleid, gefällt mir sehr.
Herzliche Grüße
Sabine

Zuzsa hat gesagt…

oh, da bin ich sehr gespannt, was du dieses Jahr so zauberst :)
Deine Vermutung, dass alle Firmen ihre eigenen Größenangaben hatten, kann ich aus Erfahrung leider nur bestätigen. Aber das wird schon! Liebe Grüße, Zuzsa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...